Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vortrag: Mit HipHop gegen Rassismus: eine kleine Geschichte zu deutschtürkischem HipHop in Berlin mit Dr. Verda Kaya

Juni 11 / 19:00 - 21:00

Coole Rhythmen, schnell gesprochene Reime, stundenlang trainierte Moves und illegal gesprühte Graffiti – mit HipHop schaffen sich Jugendliche ihre Welt, in der sie sich ausdrücken und Anerkennung erhalten können. Dabei war HipHop stets mehr als eine gewöhnliche Jugendkultur. Viele Jugendliche mit Migrationshintergrund hatten mit HipHop ein Medium gefunden, ihre Position in der Gesellschaft auszudrücken und sich gegen Rassismus zu wehren.

In ihrem Vortrag wird Dr. Verda Kaya anhand von Musikbeispielen und Texten einen historischen Blick darauf werfen, wie HipHop gerade deutschtürkischen Jugendlichen eine Möglichkeit bot, Diskriminierungen und Benachteiligungen entgegenzutreten.

Die Vortragsreihe “Facetten des Islams” findet März – November 2019 statt und ist Teil des Projektes “WIR HIER! Kein Platz für Muslimfeindlichkeit in Europa – Migrantenorganisationen im Dialog”. Das Projekt wird durch das Programm „Demokratie leben! – Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und durch die Bundeszentrale für politische Bildung kofinanziert.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die durch rassistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung treten, von der Veranstaltung auszuschließen.

Details

Datum:
Juni 11
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstaltungsort

Club der polnischen Versager
Ackerstraße 168
Berlin, Berlin 10115