Democracy Works


Democracy Works – Berliner Betriebe und Migrantenorganisationen gemeinsam für Demokratiekompetenz (DeWorks)

La Red unterstützt mit dem Projekt Democracy Works demokratisches Verhalten sowie die Auseinandersetzung mit Rassismus und Rechtextremismus in Betrieben.

Berlin zeichnet sich durch vielfältige Zuwanderung aus, die in den vergangenen Jahren hauptsächlich zum Wachstum der Stadt, des Arbeitsmarktes und der Wirtschaft beigetragen hat. Die Wirtschaftsstruktur Berlins stützt sich besonders auf kleine und mittlere Unternehmen (KMU), von denen ein wesentlicher Teil migrantisch geprägt ist (auf Seite der Arbeitgeber*innen und der Arbeitnehmer*innen) und wird durch international ausgerichtete Start-Ups vorangetrieben.

Democracy Works sieht Diversität in den Belegschaften und die damit verbundenen Herausforderungen als Ausgangspunkt für eine Zusammenarbeit zwischen Betrieben und uns als communityübergreifender Migrantenorganisation. Wir unterstützen sowohl KMU (migrantisch und nicht-migrantisch geprägt, alle Branchen) als auch migrantische Arbeitnehmer*innen im Umgang mit Vielfalt und mit Konflikten, wir fördern demokratisches Engagement und die Auseinandersetzung mit Diskriminierung, Rassismus, Rechtsextremismus und Verschwörungserzählungen.

Das Projekt bietet folgende kostenlose Formate an:

  • Für KMU: Workshops und Schulungen, Social-Media-Aktivitäten, Sensibilisierungs- und Partizipationsevents
  • Für migrantische Arbeitnehmer*innen: Mehrsprachige Schulungen, online und vor Ort in unterschiedlichen Sprachen.

Das Projekt „Democracy Works – Berliner Betriebe und Migrantenorganisationen gemeinsam für Demokratiekompetenz“ wird gefördert vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) im Programm „Unsere Arbeit: Unsere Vielfalt“.